HP OfficeJet Portfolio bekommt Frischzellenkur

Das OfficeJet Portfolio von HP bekommt eine neue Serie. Dabei werden nicht nur die Drucker selbst in ein neues Gehäuse gesteckt und um ein paar Funktionen erweitert. HP im gleichen Atemzug auch eine APP für Drucken über die Cloud released und das HP Instant INK Programm gestartet. HP Instant INK verspricht deutlich niedrigere Kosten für original HP Tinten.

Das Design der neuen OfficeJet Drucker macht die Geräte um bis zu 39 Prozent kleiner, als die vorangegangen Version. Damit werden sie vor allem für den Home Office Bereich deutlich interessanter. Des Weiteren wurden das Scannerbett und die Druckausgabe optimiert, was die Handhabung der Drucker vereinfacht. Weitere Verbesserungen in der OfficeJet Reihe gibt HP mit reduzierten Energieverbrauch, die teilweise Verwendung recycelter Materialien sowie Maßnahmen für verbesserten Datenschutz. Außerdem spricht der Hersteller von einer selbstreparierenden WiFi Verbindung. Um die neue OfficeJet Serie speziell auf die Bedürfnisse der Zielgruppe anzupassen wurden insgesamt 4.300 Kleinunternehmer weltweit befragt.

So wurden für die Geräte Smart Tasks entwickelt, wie mobile Lösungen, die Scan-Aufgaben automatisieren und wiederholende Aufgaben effektiver abarbeiten. Dokumente können schneller geordnet in die Cloud verschoben und am Smartphone in editierbare PDFs gewandelt werden. Ab Mai 2019 sind die Modelle der HP OfficeJet Pro 9000-Serie verfügbar. 

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.